Elektrosmog messen

Elektrosmog und baubiologische Messtechnik

Unsere Telefonnummer

0921-7412744

Start-
Seite

Elektrosmog-
Mailingliste

Messtechnik-
Grundlagen

Elektrosmog-
Adressen

Experten-
suche

Elektrosmog-
Veranstaltungen

Mobilfunk-
Spezialthemen

Kontakt und Impressum

           
Messgrößen und Maßeinheiten im Mobilfunk


Die elektrische Feldstärke E wird in Volt/Meter gemessen, abgekürzt V/m. Die Maßeinheit für die magnetische Feldstärke H ist Ampere pro Meter, abgekürzt A/m. Die hochfrequente Strahlungsdichte oder Leistungsflussdichte S wird in Watt je Quadratmeter, bzw. W/m2 bestimmt.

Leider werden in der öffentlichen Grenzwertdiskussion die Messgrößen und Maßeinheiten nicht einheitlich verwendet. Insbesondere die Leistungsflussdichte S wird oft in verschiedenen Größenordnungen angegeben:
      
mW/m2 Milliwatt je Quadratmeter
µW/m2 Mikrowatt je Quadratmeter
mW/cm2 Milliwatt je Quadratzentimeter
µW/cm2 Mikrowatt je Quadratzentimeter
nW/cm2 Nanowatt je Quadratzentimeter
       
       
1 W/m2 = 1.000 mW/m2 = 1.000.000 µW/m2
1 µW/m2 = 0,001 mW/m2 = 0,000 001 W/m2 = 0,1 nW/cm2
1 mW/cm2 = 10.000.000 µW/m2 = 1.000.000 µW/m2
1 µW/cm2 = 0,001 mW/cm2 = 10 mW/m2
1 nW/cm2 = 10 µW/m2
         
         
Umrechnungsbeispiele zwischen E, H und S
     
E= Elektrische Feldstärke H = Magnetische Feldstärke S = Leistungsflussdichte
1 V/m 0,0027 A/m 0,0027 W/m2
377 V/m 1  A/m 377 W/m2
19,42 V/m 0,0515 A/m 1  W/m2
Unsere Partnerfirmen:
 
Energent AG Bayreuth
Gigahertz Solutions
Ing.-Büro Ingeborg Buschmann
Baubiologie Nürnberg
Sachverständigenbüro Altenburger
KvS-Shop Technik für die Baubiologie
Baubiologe Detlef Blöbaum
Holzhaus Andrä
Umweltmesstechnik Bayreuth
  
Aufnahme ins Partnerverzeichnis ?